Kennenlerntage der 1. Klassen

Die Kennenlernwoche der ersten Klassen war ein voller Erfolg.
In diesen Tagen hatten wir perfektes Wetter, eine erstklassige Unterbringung, gutes Essen und viele verschiedene Aktivitäten, die allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht haben.
Schwimmen, Wandern, Tretautofahren, Trampolinspringen, Schaukeln und vieles andere mehr stand auf dem Programm. Interessante Einblicke in die bäuerliche Arbeit, ein Besuch beim Imker, viele Tiere zum Anschauen und Angreifen waren zusätzliche Highlights.
Unvergessen auch der Discoabend zum Abschluss, Tanzen und Spaß bis zum Schlafengehn…

Fotos gibts hier!

 

Bacherlebnistag der 2. Klassen und Projekt Wasser

Der Bacherlebnistag war wieder wie jedes Jahr ein Erlebnis für alle. Diesmal fand er in der Rettenbachklamm statt. Leider hatten wir an einem Tag ziemliches Wetterpech und es war ziemlich feucht. Trotzdem erforschten wir den Bach und seine Bewohner gründlich. Außerdem gab es noch ein Projekt zum Thema Wasser. Einen Tag verbrachten wir mit lustigen Spielen die alle mit Wasser zu tun hatten.

Zu den Fotos!

Neues aus dem Werkunterricht

Neues aus dem Werkunterricht gibt es in unserer Art-Galerie zu sehen.

Beiträge sehen sie hier!


Wie im Himmel......

 

Wie im Himmel fühlte es sich nicht gleich für alle SchülerInnen der dritten und vierten Klassen der NMS Puntigam an, als sie sich auf dem Skywalk des Sportgeschäftes eybl ins Seil fallen ließen, um in sechzehn Metern Höhe über den Köpfen der Kunden Felsen zu umsteigen, auf Strickleitern zu klettern und sich auf die Tragkraft wankender Baumstämme und Spinnennetze aus Tauen zu verlassen. Während es den einen vom Gesicht abzulesen war, dass sie lieber auf der Ausgangsplattform geblieben wären, anstatt sich zitternd über den Abgrund zu hangeln, schwang sich manch andere selbstbewusster über den Klettersteig als Tarzan und Spiderman zusammen. Wer sich gar nicht mehr vor oder zurück wagte, wurde von Herrn Pirscher, unserem Helden der Lüfte aus der Wand gerettet und mit den Tipps des Experten sicher bis zum Ziel gelotst. Eines jedoch hatten alle Skywalker letztendlich gemeinsam, und das war das großartige Gefühl, die eigenen Ängste überwunden zu haben. RE-SPEKT!

 


Schülerliga Mädchen

 

Mädchen die pfeifen …

 

 

 

 . . . und auch beim Sport beweisen, dass sie es mit ihren männlichen Klassenkameraden durchaus aufnehmen können, gibt es an der NMS Puntigam zu genüge. Rund fünfzehn von ihnen nehmen seit Herbst am Mädchen Schülerliga Fußball– Training teil, das unter der engagierten Leitung ihrer neuen Sportlehrerin Melanie Eckhart stattfindet, die selbst als Profi im Grazer Damenfußball das Leder tritt. Damit der Erfolg nicht ausbleibt, wird einmal in der Woche bei jedem Wetter gegaberlt, gelaufen, taktiert, geschossen und geschwitzt was das Zeug hält, wobei die Puntigamer Kickerinnen Grasflecken und Muskelkater gerne in Kauf nehmen. Schließlich will man für den Start in die neue Schülerliga- und „Ballerina“- Saison bestens vorbereitet sein.

 

Lesefreitag

 

Die 3. Klassen waren an diesem Tag in der Innenstadt unterwegs. Zuerst gab es einige Stationen zu bewältigen, die unsere BU-Studenten für uns am Karmeliterplatz, am Schlossbergplatz, beim Brunnen in der Herrengasse und auf der Hauptbrücke vorbereitet hatten.  Anschließend machten wir uns auf den Weg zur Landesbibliothek Joanneum. Dort wurden wir von Angestellten durch das Haus geführt, bekamen gezeigt, wie die Bücher renoviert und Zeitungen archiviert werden. Außerdem waren wir im riesigen Bücherarchiv, im Lesesaal und in der Bibliothek selbst. Wir sammelten viele spannende neue Eindrücke, die wir bei einem abschließenden Eis besprechen konnten.

 

Sonnenschutz Sponsoring

 

An sonnigen Tagen war es immer ein Problem, unseren tollen Beamer in der 3a zu verwenden, da es leider nicht möglich ist, die Fenster der Innenseite unserer Klasse zu verdunkeln. Diese Notlage gehört nun der Vergangenheit hat. Chayenne´s Papa hat sich bereit erklärt, uns über seine Firma einen Sonnenschutz zu organisieren. Diese tolle Jalousie schmückt nun bereits unsere Klasse und wir profitieren sehr davon! Lieber Herr Klambauer, vielen herzlichen Dank für Ihre großzügige Spende und den Aufwand, den Sie durch das Besorgen und Montieren hatten.

 

 

 

 

www.k-s-w.at

 

Lesefrühstück

Im Rahmen des Zeitungsprojektes verdienten sich die Schüler und Schülerinnen der 3. Klassen ein Frühstück. Bei Kakao, Tee und einem leckeren Kipferl wurde fleißig Zeitung gelesen und über die Themen des Tages diskutiert, wie man an den zahlreichen Fotos erkennen kann. Zu den Fotos

Antenne macht Schule

Am 10.3. besuchten die 3.Klassen – im Rahmen unseres Medienprojektes – die Antenne Steiermark und erfuhren, wie Radio gemacht wird. Thomas Seidl führte uns durch den Sender in Dobl, wir durften im Sendestudio live dabei sein und einen kurzen eigenen Sendebeitrag aufnehmen (auf www.antennemachtschule.at anzuhören). Nach einer Stärkung und einem tollen Antenne-T-Shirt als Geschenk für alle ging´s mit neuen Erfahrungen im Gepäch wieder zurück zur Schule. zu den Fotos

Selbstbild-Weltbild , ein Projekt der 3. Klassen

Die 3. Klassen starteten gleich mit einem sehr abwechslungsreichen Projekt ins 2. Semester. Wir arbeiteten in Gruppen zum Thema Essstörungen. Die Präsentation war sehr abwechslungsreich, denn wir bekamen Plakate und kreative Texte sowie einen Sketch präsentiert, spielten Millionenshow und waren bei einer Talkshow dabei. 2 Experten auf ihren Gebieten brachten uns viel zum Thema Ernährung und Saver Internet bei. Wir wissen nun, wie wir unsere Facebook Seite sicher gestalten können und dass gesunde Nahrung auch gut schmecken kann. Ebenso sprachen wir intensiv über das Thema Hygiene, lernten unseren Körper besser wahrzunehmen und die Mädchen erhielten eine Typberatung inklusive Make up durch Kosmetikerinnen.

Aufgrund von Terminproblemen werden ein Vortrag der Schulärztin zum Thema Hygiene und ein Besuch zur Antenne Steiermark noch nachgeholt. Durch die Fotos erhält man Einblicke in unsere Woche.

Wintersportwoche 2014, Grenzen

Vom 7.1.2014 bis 11.1.2014 besuchten die zweiten und die dritten Klassen den Schulskikurs auf der Grebenzen bei St.Lambrecht.Unser Quarttier hieß„Grebenzenblick“ und war wunderschön und direkt an der Piste gelegen. Am ersten Tag ging es dann auch gleich auf die Piste.Es machte uns sehr viel Spaß.Das Essen dort schmeckte gut und uns hat am meisten der Nachtisch gefallen, weil es Pudding, Eis und vieles mehr gab.Die Zimmer waren sehr gut ausgestattet. Wir machten dann am 3.Tag eine Nachtwächter-Wanderung mit einem Nachtwächter aus dem Ort. Als wir in der dort ankamen, bekamen wir auch heißen Punsch,der schmeckte uns gut. Jeden Abend schrieben wir noch in unsere selbstgemachten Tagebücher.Dort schrieben wir ein, wie der Tag verlaufen war.Wir veranstalteten auch eine Olympiade. Am 4.Tag machten wir eine Disco mit Musik und Discobeleuchtung. Am selben Tag gab es auch ein Rennen, wo wir alle aufgeregt waren. Doch am letzten Tag ging es auch wieder nach Hause, wo wir uns auf unsere Familien freuten. Wir freuen uns auf das nächste Mal.

 

Nikolina und Bleona 2b

 

zu den Fotos

 

Schulalltag der 3. Klassen

Die Fotos gewähren einige Einblicke in den Schulalltag der 3. Klassen:

- Forschen & Experimentieren: Herstellen von Präparaten und genaue Begutachtung  mit Hilfe von Mikroskopen
- Physikunterricht einmal anders: Arbeit an den Stationen des 2. Modules zum Thema Wärme
- Weihnachtsfeier mit „Wichteln“
- Buchvorstellung

mehr Bilder

Wintersaison eröffnet

Die Schüler der NMS Puntigam sind mit viel Motivation in den Winter gestartet. Während sich die Mädchen der Dritten Klassen vom eisigen Wind nicht abhalten ließen, und im Zuge des Projekts Nordic Walken bereits über zwanzig Kilometer pro Kopf und  Haube in und rund um Graz marschiert sind, haben die Vierten in der UPC- Arena die Eislaufsaison eröffnet und die Kufen rauschen  lassen. Wer soviel Kraft und Ausdauer hat, braucht natürlich ein Ventil. Deshalb ging`s gleich nach den Ferien auf Wintersportwoche auf die Grebenzen. Und die Saison hat erst begonnen …!

 


Tag der offenen Tür

Der Tag der offenen Tür brachte uns viele neugierige, interessierte Schüler und Eltern ins Haus. An Stationen im Turnsaal, im Physiksaal, im Informatikraum und der Bibliothek gaben unsere Schüler Einblicke in den Schulalltag der NMS Puntigam, was man anhand der Bilder nachvollziehen kann. Herzlichen Dank für den Besuch und das Interesse an unserer Schule. 

mehr Bilder

 

Berufspraktische Tage

In der letzten Novemberwoche war es wieder einmal soweit – die Schüler/innen der 4.Klassen der NMS Puntigam durften ihre berufspraktischen Tage absolvieren. Diese sind auch unter dem Begriff „Schnuppertage“ in der Bevölkerung bekannt. Ja, und die Jugendlichen durften wirklich in die unterschiedlichsten Berufssparten „hineinschnuppern“.

Unser Lehrerteam ist sehr froh, dass so viele Gewerbe- und Handelsbetriebe in Puntigam und den umliegenden Bezirken und Gemeinden die Kinder so nett und umsichtig aufgenommen und sie mit dem Berufsalltag konfrontiert haben. Die Schüler waren als KFZ-Mechaniker, Einzelhandelskauffrauen/männer, Bautechniker und vieles anderes im Einsatz. Aber auch Kindergärten und sogar Volksschulen waren sehr beliebt. Dort unterstützen unsere Schüler/innen die Kindergartenpädagogen und Volksschullehrer, die übrigens voll des Lobes für ihre Helfer waren. Auch auf den verschiedenen Baustellen, in den Geschäften und diversen anderen Betrieben war man sehr positiv überrascht vom Einsatz und dem Arbeitswillen der Jugendlichen, die zugegebenermaßen übrigens manchmal recht „geschlaucht“ waren, weil sie an langes Stehen und solch körperlichen Einsatz noch nicht gewohnt sind.

Alles in allem ist diese Woche sehr gewinnbringend für alle Beteiligten verlaufen, und wir möchten uns nochmals auch auf diesem Wege im Namen der Leitung und des Lehrerteams der NMS Puntigam für die gute Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsbetrieben bedanken.

Susanne Jost


Romuald Hazoume, ein Workshop mit Ausstellungsbesuch, 2.Klassen

Die 2. Klassen besuchten im Kunsthaus eine Ausstellung des afrikanischen Künstlers Romuald Hazoume. Anschließend gab es einen Workshop in dem aus Abfallprodukten, wie Petflaschen, Kunstoffkanistern, Blechdosen und Papier- bzw Kartonabfällen kleine und große Kunstwerke entstanden.

Ein Spaziergang durch das weihnachtliche Graz, incl. Eiskrippe rundete unsere Excursion ab.

 

weitere Fotos

Kunst und Kultur-Auf den Spuren unserer Vorfahren

In einer spannenden Projektwoche erfuhren die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen allerhand Wissenswertes über unsere Vorfahren, von den Steinzeitmenschen bis hin zu den Kelten. Es tauchten viele Fragen auf, wie zum Beispiel: Wie lebten unsere Vorfahren, was haben sie gegessen, welche Kleidung getragen, welche Kunstwerke haben sie geschaffen und vor allem warum haben sie die Wände ihrer Höhlen bemalt?
Viele dieser Fragen konnten bei einem Besuch im Keltendorf in Kulm beantwortet werden, und die Schülerinnen und Schüler konnten in dieser Woche auch selbst in die Rolle eines steinzeitlichen Höhlenmalers schlüpfen. Auch ein Besuch des Archäologiemuseums in Eggenberg durfte da natürlich nicht fehlen.

Infocashing 3.Klassen

Die Kids des Wahlpflichtfaches Forschen und Experimentieren machten sich mit GPS-Geräten in der Innenstadt von Graz auf den Weg, um in Gruppen verschiedene Sehenswürdigkeiten und besondere Plätze zu finden. Die 2 Stunden wurden zum großen Abenteuer. Davor erfuhren wir noch viele Wichtige Angebote der Firma LOGO, die uns dies ermöglichte.

 

Weitere Infos und Fotos unter www.logo.at


30 jähriges Klassentreffen

Am Samstag, den 12. Oktober 2013 gab es am Nachmittag ein ganz besonderes Klassentreffen an der NMS Puntigam. Frau Ninaus konnte ehemalige Schüler/innen begrüßen, die 1983 – also vor 30 Jahren – die Schule verlassen hatten.

Sie waren mit dem Wunsch an sie herangetreten, Ihnen die Schule zu zeigen, wie sie heute ist. Erinnerungen wurden wach bei der Runde durch das Schulhaus, egal ob im Turnsaal oder in der Direktion.

Zum Abschluss gab es dann ein Gruppenfoto im Foyer.

 

Für größeres Bild , bitte anklicken

Wandertag der 2.Klassen

Unser Herbstwandertag führte uns diesmal vom Hilmteich über den Roseggerweg nach Mariatrost. Unterwegs gabs gar viel zu bestaunen und zu erforschen. Natürlich gabs auch unterwegs eine zünftige Jause.

 

Mehr Fotos gibt es hier

Comenius Treffen Graz

„European Tales and Treasures“ – so lautet der Titel des EU-Projektes , an dem  die NMS Puntigam mit Schulen  aus 6 verschiedenen europäischen Ländern arbeitet. Jede der Schulen ist einmal während der 2-jährigen Projektzeit Gastgeber und plant, organisiert und veranstaltet ein Projektmeeting.

Anfang dieses Schuljahres war es für die NMS Puntigam soweit –15 Lehrer/innen und 23 Schüler/innen kamen zu Besuch. Das Thema dieses Treffens war die Sage „Der Wassermann in der  Lurgrotte“.  Diese war im Vorfeld von Frau Malischnik ins Englische übersetzt worden. Sie war es auch, die daraus ein Theaterstück machte und mit Schüler/innen der 3. Klassen zur viel beachteten Aufführung brachte.  Der Turnsaal war nicht wiederzuerkennen – glich der Eingang doch  dem einer Höhle, Stalaktiten hingen herab und auch Fledermäuse fehlten nicht. Eine sehr beeindruckende Kulisse für die Herr Pirscher verantwortlich zeichnete.

Zur Begrüßung zeigten die 2. Klassen einige Volkstänze, die von Frau Kronawetter einstudiert worden waren. Den Abschluss des Empfanges bildete eine Walzerformation der „Dancingstars der NMS Puntigam“ - Schüler/innen der 3. Klassen zeigten in der Choreographie von Frau Anderl  ihr tänzerisches Können. Ein „Alles Walzer“ danach lockte auch die Gäste auf die Tanzfläche.

In den nächsten 2 Tagen erwartete die Gäste ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm, das durch die  umsichtige Planung der Projektkoordinatorin Frau Höfler  sicher zu einem unvergesslichen Erlebnis für  alle Beteiligten  wurde. Highlights waren der Besuch der Lurgrotte und der Ausflug auf den Schöckl.

Ingrid Ninaus

Viele Bilder gibt es hier!

5 unvergessliche Tage...aus Sicht einer beteiligten Schülerin

Viele Wochen zu Schulschluss und im Herbst bereiteten wir unser großes Event, das Comenius Treffen bei uns in Graz vor. Alle Schüler der 3. Klassen, egal ob Gastgeber oder nicht, und ALLE Lehrer des TEAM 7 (mit Unterstützung einiger anderer Kollegen) legten sich voll ins Zeug und machten das scheinbar Unmögliche für so eine kleine Schule möglich und stellten die Schule auf den Kopf und ein imposantes Programm auf die Beine. Mittwoch: Ankunft unserer Gastkinder, aufgeregt warteten wir am Bahnhof. Endlich war es so weit, der Zug fuhr im Grazer Hauptbahnhof ein. Es stiegen viele Kinder aus, darunter auch mein Gastkind Elisca. Die Gastkinder kamen aus Belgien, Tschechien, Ungarn, Spanien, Deutschland und der Türkei. Von dort aus ging es nach Hause, wo wir uns einmal beschnuppern konnten. Nach einer kurzen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück, mussten wir um halb 9 in der Schule sein. In der Eingangshalle fanden sich alle Gastkinder, Schüler und Lehrer zur Begrüßung ein. Bei der Eröffnungsfeier im Turnsall spielten wir unsere Sage „The Aquarius in the Cave“ vor, sagen ein Lied, tanzten und die einzelnen Länder stellten sich vor. Anschließend gab es im Hof viele Spielestationen, um einander besser kennen zu lernen. Nach der Mittagspause trafen wir uns wieder in der Schule und stellten Fotostorys mit den mitgebrachten Fotos unserer Sage her. Freitag: Nach dem Frühstück ging es mit der Bim ab in die Stadt, wo unsere Lehrer schon auf uns warteten. Mit dem Verein Logo machten wir ein Geocaching, das uns quer durch die Innenstadt führte. Nach dem Wiederfinden gingen wir auf den Schlossberg, wo wir uns frei bewegen konnten. Leider war kein schönes Wetter und so konnten wir nur bei Regen und Kälte die Aussicht über Graz genießen. Danach wurden wir vom Bürgermeister zu einer tollen Jause und einer Führung im Rathaus eingeladen. Den Nachmittag hatten wir zur freien Verfügung mit unseren Gastkindern. Der Wunsch der meisten war es, shoppen zu gehen und die Umgebung zu erkunden. Nach einem lustigen Tag ging es ab nach Hause, wo wir uns noch einen englischen Film im Fernsehen anschauten. Samstag: Bereits in der Früh ging es mit dem Bus zur Lurgrotte nach Semriach, wo eine tolle Führung stattfand. Dort hat unsere Sage vom Wassermann gespielt. Eine solche Tropfsteinhöhle war für unsere Gäste etwas Neues und sie waren sehr beeindruckt. Nach einem gemütlichen Mittagessen im Gasthaus fuhren wir zum Schöckl, wo wir mit der Seilbahn hinauffuhren. Oben angekommen, fuhren wir einige Runden mit dem Hexenexpress. Es war leider nebelig und kalt. Später ging es mit dem Bus zurück zur Schule. Dort angekommen, erwartete uns schon ein abschließendes Herbstfest mit einer köstlich gegrillten Jause, Kastanien, Kaiserschmarren und vielem mehr. Wir präsentierten uns gegenseitig unsere Fotostorys. Ebenso machte ein Musikant steirische Musik und wir verabschiedeten unsere Gäste offiziell, indem sie ein Lebkuchen-Herz geschenkt bekamen. Zu späterer Stunde ging es ab nach Hause, wo wir müde in die Betten fielen. Sonntag: Am Morgen war der Aufbruch der Gastkinder. Wir brachten sie zum Bahnhof oder Flughafen, wo wir uns herzlich von einander verabschiedeten. Diese 5 Tage werden wir alle wohl nie vergessen. Alexandra Berger, 3a

Fit gemacht

Wie jedes Jahr, stimmte sich das Sportlehrer- Team der NMS Puntigam auch heuer wieder mit einer besonderen SCHILF auf das neue Schuljahr ein und konnte bei einer schweißtreibenden Rhythmus- Einheit im benachbarten INJOY seine geballte Fitness unter Beweis stellen. Mit einem kleinen Muskelkater, aber viel Power und Motivation geht es jetzt in einen dynamischen und actionreichen Herbst.

Für größeres Bild , bitte anklicken!

Wandertag Schöckl

 

In der ersten Schulwoche starteten wir einen Ausflug auf den Grazer Hausberg, den Schöckl. Voll motiviert bewältigten wir eine Strecke (rauf oder runter) zu Fuß und eine mit der Gondel, was für einige sehr aufregend war. Oben angelangt wurde kräftig gestärkt und eine Runde mit dem Hexenexpress absolviert. Nach einem aufwändigen Abschied ging es müde mit dem Bus zurück in die Schule.

Mehr Bilder gibt's hier!

NMS Puntigam
Gradnerstraße 24
8055 Graz

nms.puntigam@stadt.graz.at
Tel.: +43/316/872-6895
Fax: +43/316/872-6896